Zum Hauptinhalt springen

Virtuelle Durchführung der 23. ordentlichen Hauptversammlung

21. April 2020

Klagenfurt, 21. April 2020; Die Hauptversammlung der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG am 5. Mai 2020 wird im Sinne des COVID-19-GesG bzw. der COVID-19-GesV als “virtuelle Hauptversammlung” durchgeführt. Dies bedeutet, dass bei der Hauptversammlung der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG am 5. Mai 2020 Aktionäre nicht physisch anwesend sein können. Durch die Abhaltung als virtuelle Hauptversammlung, anstelle einer Verschiebung der Hauptversammlung auf einen ungewissen späteren Zeitpunkt, sind nach Beurteilung des Vorstands sowohl die Interessen der Gesellschaft als auch die Interessen der Aktionäre bestmöglich berücksichtigt.

Eine Antragsstellung, die Stimmabgabe und die Erhebung eines Widerspruchs in dieser virtuellen Hauptversammlung der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG am 5. Mai 2020 kann gem. § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV nur durch einen der vier von der Gesellschaft vorgeschlagenen besonderen Stimmrechtsvertreter erfolgen.

Weitergehende Informationen über die Aktionärsrechte nach den §§ 109, 110, 118 und 119 AktG, insbesondere im Sinne der COVID-19-GesV, sind auf der Website der Gesellschaft www.sw-umwelttechnik.com unter den Menüpunkten „Investor Relations“ und „Hauptversammlung 2020“ zugänglich.


Über SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, seit 1997 an der Wiener Börse notiert, entwickelt und produziert Betonfertigteile für den Auf- und Ausbau der Infrastruktur über und unter der Erde – seit 1910 in Österreich, seit 1990 in Ungarn und seit 2001 in Rumänien. So erhöht das Unternehmen die Standortattraktivität und Lebensqualität in Österreich und CEE.

 

Mag. (FH) Nicolette Barg-Szalachy

Pressestelle der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

ISIN: AT0000808209 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien