Zum Hauptinhalt springen

Bekanntmachung gemäß § 135 Abs. 2 BörseG in Verbindung mit § 134 Abs. 1 BörseG – Änderung bedeutender Beteiligungen

12. December 2019

Im Rahmen der durchgeführten Kapitalerhöhung der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG hat die Wolschner Privatstiftung keine neuen Aktien bezogen. Der Anteil an Stimmrechten, die von der Wolschner Privatstiftung gehalten werden, beträgt nunmehr seit 10.12.2019 39,94 % der Stimmrechte an der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG (290.000 Stück Aktien). Die Schwelle von 40 % der Stimmrechte gemäß § 130 Abs.1 BörseG wurde damit per 10.12.2019 unterschritten.

Im Rahmen der durchgeführten Kapitalerhöhung der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG erwarb Herr Dipl.-Ing. Karl-Heinz Wolschner neue Aktien und hält zum Stichtag 10.12.2019 41.442 Stück Aktien bzw. 5,71 % der Stimmrechte an der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG. Die Schwelle von 5 % der Stimmrechte gemäß § 130 Abs. 1 BörseG wurde somit per 10.12.2019 überschritten.


Über SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, seit 1997 an der Wiener Börse notiert, entwickelt und produziert Betonfertigteile für den Auf- und Ausbau der Infrastruktur über und unter der Erde – seit 1910 in Österreich, seit 1990 in Ungarn und seit 2001 in Rumänien. So erhöht das Unternehmen die Standortattraktivität und Lebensqualität in Österreich und CEE.

 

Mag. (FH) Nicolette Barg-Szalachy

Pressestelle der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

ISIN: AT0000808209 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien