Zum Hauptinhalt springen

SW Umwelttechnik eröffnet dritten Standort in Rumänien

14. September 2018

Klagenfurt, 14. September 2018; Das Kärntner Unternehmen SW Umwelttechnik eröffnet mit September 2018 in Cristeşti im Nord-Osten Rumäniens einen neuen Produktionsstandort: Das insgesamt dritte Werk in Rumänien liegt rund 90 km westlich der Kreishauptstadt Iași und ermöglicht eine noch bessere Betreuung der Kunden in der Region. Mit dem zusätzlichen Standort ist SW Umwelttechnik nun im Nord-Osten (Cristeşti), Westen (Timişoara) und Süden (Bukarest) Rumäniens vertreten und erhöht die Marktabdeckung.

„Mit dem neuen Produktionsstandort in Cristeşti stärken wir unsere Marktposition und verringern zudem die Transportwege. Die neu errichtete Produktionseinheit schafft 30 Arbeitsplätze und ist  mit maschineller Ausrüstung im Wert von rd. 3,0 Mio. € ausgerüstet. Der nun eröffnete Standort ist ein weiterer Schritt unserer Strategie des flächendeckenden Ausbaues der Produktionskapazitäten in Rumänien“, erläutert Klaus Einfalt, Vorstandsmitglied der SW Umwelttechnik.

Hochqualitative Betonfertigteile für die Bereiche Wasserschutz und Infrastruktur

Abhängig von der Nachfrage werden am neuen Standort Produkte für Gewerbe- und Industrie, wie konstruktive Fertigteile, aber auch Produkte für die Kanalisation wie Schächte, Schachtbauwerke und Rohre hergestellt.


Über SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, seit 1997 an der Wiener Börse notiert, entwickelt und produziert Betonfertigteile für den Auf- und Ausbau der Infrastruktur über und unter der Erde – seit 1910 in Österreich, seit 1990 in Ungarn und seit 2001 in Rumänien. So erhöht das Unternehmen die Standortattraktivität und Lebensqualität in Österreich und CEE.

 

Mag. (FH) Nicolette Barg-Szalachy

Pressestelle der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

ISIN: AT0000808209 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien